Trompete + Orgel
Flöte und Klavier
Viola und Orgel
Due Cembali

zweifelhafte Orgelwerke von Bach-Freunden, -schülern, -lehrern und Verwandten, die bislang Bach zugeschrieben wurden.

Diese Stücke sind zum großen Teil zu Unrecht aus den Konzertprogrammen verbannt
wurden, stellen sie doch für sich genommen wunderbare Zeugnisse barocker Orgelkunst dar!

Georg BÖHM 1661 - 1733
Praeludium et Fuga e-Moll BWV 533

Johann Ludwig KREBS 1713 - 1780
Fuga G-Dur BWV 577

Johann Christian KITTEL 1732 - 1809
Fantasia con Fuga e cadenza a-Moll BWV 561

Georg Philipp TELEMANN 1681 - 1767
Trio G-Dur BWV 586

Wieland MEINHOLD *1961
„Hommage á Sebastien“
Drei Metamorphosen über die Schlußtakte des
„Kyrie, Gott, heil’ger Geist“, BWV 671

Johann David HEINICHEN 1683 - 1729
Kleines harmonisches Labyrinth BWV 591

Dietrich BUXTEHUDE 1637 - 1707
Praeludium et Fuga a-Moll BWV 551

Francois COUPERIN 1668 - 1733
Aria F-Dur BWV 587

Johann Peter KELLNER 1705 - 1772
Toccata et Fuga d-Moll BWV 565

Interpret und Moderation
Wieland Meinhold
(Universitätsorganist Weimar/ Erfurt)

Französische Orgelgala / Orgeltraum Scandinavia

Kontakt/ Impressum